Archiv

Schlagwort-Archive: Atomausstieg

Viel zu viele Menschen haften noch wie Kletten an einem Setting von Denkmustern, das wir heute als veraltet und dem zurück liegenden Jahrhundert zugehörig erkennen. Leider sind überproportional viele intelligente Menschen unter ihnen, ganz einfach deshalb, weil intelligente Menschen dazu neigen, über ihre Umwelt anhaltend und tief nachzudenken und sich deshalb überhaupt für die Anwendung von Denkmustern eignen. Sie, diese zumal oft Mächtigen, gilt es heute zu überzeugen und ja, auch zu zwingen, und weil das so schwer ist, besteht eine überragende Notwendigkeit: öffentliche Debatte in dem besten, uralten Sinne eines Forums – also angewandte Demokratie. Nur bewusste und von allen gewusste Öffentlichkeit schafft einen Raum, in den hinein sich eine Politik der Gutwilligen gegen die restaurative Macht der Rückständigen entfalten kann.

Read More

„Sie haben ein Protokoll zitiert, von dem der BDI inzwischen erklärt hat, dass meine Ausführungen falsch wiedergegeben geworden sind. […] Uns Wahlkampfmanöver vorzuwerfen, ist absurd.“

Als Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) diesen Satz zu Beginn seiner Rede im voll besetzten Bundestag am gestrigen 24. März äußerte, gab es großes Gelächter auf den Bänken der Opposition. Das Gelächter und die Zwischenrufe ließen auch in der Folge kaum nach und es kam zu dem erwarteten Schlagabtausch zwischen den Lagern. „Narrenmund tut Wahrheit kund“. „Brüderle wird zum Störfall für den Wahlkampf“, so der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann. Doch das wird hinter vorgehaltener Hand auch schon von den Koalitionären geäußert. „Einfach mal die Klappe halten“, riet der CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Spahn. Der Unmut über die bockspringende Kanzlerin, ihren orientierungslosen Außenminister und ihren undisziplinierten Wirtschaftsminister wird sich nicht bis zum Ende der Legislatur aufstauen lassen.

Read More